Das Thema „Architektur 2030“ liegt nicht mehr in allzu ferner Zukunft und doch wird bis dahin viel passieren. Gemeinsam mit der Zukunftsinitiative simul+ des SMR Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung diskutierten wir am Donnerstag, den 8. September 2022, ab 13 Uhr im alten Bahnhof in Halsbrücke bei Freiberg über vielfältige Lösungsansätze zur Gestaltung des aktuellen Wandels.

Programm

13:00  

Eröffnung

Ronny Erfurt, Dirk Westpfahl, Marie Erfurt

13:10

Grußwort

Thomas Schmidt, Sächsischer Staatsminister für Regionalentwicklung

13:20

Keynote: Wie Architektur entsteht – Eine (Haltungs-)Frage unserer Zeit?!

Dr. Felix Greiner-Petter, TU Dresden, Professur für Darstellungslehre

13:40

Kulturhauptstadt 2025 – Projektvorstellung

Erik Schufmann, AKS Arbeitskreis „Chemnitz–Kulturhauptstadt 2025“

14:00

Zukunft aktiv mitgestalten – Quartiersentwicklung in der sächsischen Metropole

Felix von Keyserlingk, Standortleiter Otto Wulff

14:20

Pause

14:40

SmartFly – Wie gestalten wir die Mobilität der Zukunft in Sachsen?

Norman Walla, Standortleiter Leipizg, phase 10

15:00

Die Zukunft der Baustelle

Ronny Erfurt, Geschäftsführer phase 10

15:20

Was bedeutet BIM für die Bauherrenschaft?

Bence Zobor, GRAPHISOFT Deutschland

15:40

DuCem – Vom Forschungsprojekt zum Startup

Benjamin Hiller, DuCem / TU Bergakademie Freiberg, Institut für Keramik, Feuerfest und Verbundwerkstoffe

16:00

Pause

16:20

Erdwärme 2030 – Einsatzgebiete, Markt & Perspektiven

Rüdiger Grimm, Geschäftsführer geoENERGIE Konzept GmbH

16:40

Impulsvortrag: Architektur 2030 – Visionen für ein zukunftsfähiges Bauen

Dirk Westpfahl, phase 10

16:50

Podiumsdiskussion mit den Referenten

Moderation: Marie Erfurt, phase 10

17:30

Get together & Brauereiführung

 

 

Veranstaltungsort

Brauhaus am Bahnhof - BAB

Bahnhofstraße 4

09633 Halsbrücke

Eine gemeinsame Veranstaltung von

Anerkennung als Forbildungs-veranstaltung

Wir danken unserem Sponsor

Diese Maßnahme wurde mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.